News

Hier finden Sie alle News der PSG Arbon und der drei Schuleinheiten.


Abstimmungsresultat 19.05.2019

Das Resultat der Urnenabstimmung vom 19.05.2019 finden Sie unter Abstimmungen & Wahlen.


"Wird es mir zu viel, dann sage ich NEIN, hole mir Hilfe, bleibe nicht alleine!"

Unter diesem Motto besuchen zurzeit alle Schulkinder der 2. – 4. Klassen der PSG Arbon einen interaktiven Parcours. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei durch ihre Lehrperson, der Fachstelle PräVita Frauenfeld sowie unseren Schulsozialarbeiterinnen vor Ort fachlich begleitet. Die Kinder setzen sich an verschiedenen Posten mit Schlüsselfragen der Gewaltprävention auseinander. Damit wird ein experimenteller Schutzraum geschaffen, in dem die Kinder "ausprobieren" können, um in einer Gefahrensituation bestehen zu können. Nein zu sagen, kann geübt werden. Grenzen zu setzen, und zwar lautstark, braucht Training.

Dabei sind in erster Linie die Eltern und Familien gefordert, aber auch die Schule hat ihren Teil. Kinder und Jugendliche verbringen einen bedeutenden Teil ihrer Lebenszeit in der Schule. Vor diesem Hintergrund fand auch eine Elternveranstaltung statt. Die rund hundert interessierten Personen wurden in ihrer Erziehungsrolle gestärkt und konnten wichtige Tipps für ihre Kinder mitnehmen.

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler von diesem wichtigen Präventionsangebot profitieren können.


In der Woche vom 19. bis 25. November 2018 fand die Sternenwoche von Unicef Schweiz statt – eine Sammelaktion von Kindern für Kinder. Seit 2004 haben über 100'000 Kinder rund 6,6 Millionen Franken gesammelt und damit eindrücklich ihre Solidarität für Kinder in Not gezeigt.

Dieses Jahr waren auch die Tagesschule Seegarten und die schulergänzende Betreuung Bergli mit dabei. Angespornt durch die Betreuerinnen, waren die Kinder schnell Feuer und Flamme für das Projekt, das Schulen in Bolivien den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen soll. Die Idee, etwas Nützliches und Feines anzubieten, nämlich kleine Butterzöpfli für fünf Franken, kam bei den Kindern gut an. Schnell waren Bestellformulare kreiert und Freiwillige für das Zöpfebacken gefunden. Die Eltern aller betreuten Kinder sowie alle Lehrpersonen der PSG Arbon erhielten ein Zopf-Bestellformular. Den Liefertermin konnten sie frei wählen.

Dann hiess es, Papiersäckli zu bemalen und Zöpfe zu backen, damit zwischen dem 19. und 25. November alle bestellten 300 Zöpfli ausgeliefert werden konnten. Zudem bestand für Besucher der Schulzentren Seegarten und Bergli die Möglichkeit, sich an einem Stand von den Kindern über das Projekt informieren zu lassen und etwas in ein Kässeli zu spenden. Dabei wurde ein Reinerlös von rund Fr. 2200.- erreicht, worauf die jungen Bäckerinnen und Bäcker richtig stolz sein können.