Flaschenpost

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Schulhauszeitung:mehr

Der Circus Bengalo war am Erlebnistag der Kindergärtler mit seinem fahrenden Theater zu Besuch. Zauberkünstler Werner zeigte seine kleinen und grossen Wunder nur wenige Zentimeter von der ersten Bankreihe entfernt. Assistiert wurde er vom vorlauten „Sir Anton“, der immer wieder andere Dinge im Kopf hatte. Die farbenfrohe Unterhaltung brachte die Kinder auf kleinstem Raum zum Staunen und Lachen!


Da wir in NMG (Natur, Menschen, Geschichte) das Thema Arbon hatten, haben wir im Werken den Auftrag bekommen das Schloss Arbon nachzubauen. Natürlich mit vorkopierten Blättern. Zuerst bemalten wir die Dächer, danach durften wir aus Karton die Böden der Häuser ausschneiden. Nachdem wir das gemacht hatten, bekamen wir sieben Blätter, eins nach dem anderen, die wir bemalen, ausschneiden und zusammenkleben mussten. Zum Schluss leimten wir die einzelnen Häuser zusammen und klebten sie auf eine selbstbemalte Holzplatte. Fertig war unser Schloss Arbon.

Janek Oswald, Amélie Baumann, Klasse MSb, S.Caliano


Am Montagabend, 12 November 2018 versammelten sich die Unterstufen- und Kindergartenkinder des Schulhauses Seegarten mit ihren Eltern und Lehrerinnen auf dem Pausenplatz. Nach einem gemeinsamen Lied begaben sich alle auf einen stündigen Rundgang mit ihren selbstgebastelten Lichtern. Der Weg führte durch den Seemoosholzwald zum Strandbad. Dort pilgerte man den Philosophenweg entlang bis zum Bahnhof Seemoosriet. Die letzte Strecke führte entlang der Wohnblöcke zurück zum Schulhaus. Die Kinder verzauberten dort nochmals das Publikum mit ihren Laternen und drei Liedern. Zum Abschluss durften alle eine warme Sternlisuppe und Punch geniessen.


Am Dienstag, 13. November 2018 fand in allen Schulhäusern der „Tag der Pausenmilch“ statt. Viele Kinder profitierten von diesem Angebot, genossen ein, zwei, drei Becher kalte Milch und zeigten stolz ihren Milchschnauz.


Die Klasse von Frau Caliano hat sich mit dem Thema „Arbon“ auseinandergesetzt. Im Anschluss wurde in Gruppen ein Vortrag vorbereitet und der Klasse präsentiert. Dabei wurden die Informationen und Bilder auf Plakaten festgehalten. Einige Gruppen konnten sich kreativ richtig austoben und so wurde z.B. das Schwimmbad oder das Schloss nachgebaut.

Klasse MSb Seegarten


Am 25. September 2018 hatten wir eine Führung im Schloss Arbon. Dort durften wir einen Teil des historischen Museums Arbon anhören und den Schlossturm auskundschaften. Natürlich von Ebene zu Ebene. Zum Schluss konnten wir noch den Ehrensaal betreten. Ich glaube an diesem Nachmittag hatten alle Spass.

Am nächsten Morgen fuhren wir zusammen mit der Klasse von Frau Schwarz mit dem Zug nach Romanshorn. In Romanshorn angekommen, stiegen wir in den Zug nach Kreuzlingen zum WWF-Lauf. Nachdem wir uns aufgewärmt hatten, ging es auch schon los. Wir durften leider nur eine Stunde und 40 Minuten rennen, da wir sonst den Zug verpasst hätten. Einen Monat vor dem WWF-Lauf bekamen wir eine Sponsorenliste, auf der wir unsere Sponsoren aufschreiben mussten, um nach dem Lauf das Sponsorengeld abzuholen. Unsere Klasse hat für den WWF Fr. 1'300.-- erlaufen.

Janek Oswald, Klasse MSb Seegarten, Frau Caliano


Seit anfangs Schuljahr haben wir im Kindergarten Besuch vom kleinen Biber. Er hat uns im Kindergartenalltag begleitet und viel Neues über sich und seine Artgenossen erzählt. Als Themenabschluss machten wir am Donnerstag, 20. September 2018 einen Ausflug nach Kreuzlingen in das Seemuseum. Mit dem Zug fuhren wir von Arbon nach Kreuzlingen, wo wir im Park unseren Znüni assen. Nach der Stärkung ging es direkt weiter zum Seemuseum. Momentan findet da eine Sonderausstellung: Baumeister Biber, statt. Frau Kohler vom Seemuseum hat uns auf spannende Art und Weise noch mehr Wissenswertes über den Nager erzählt. Danach konnten die Kinder selbständig die Ausstellung mit vielen eindrücklichen Exponaten besichtigen und erkunden.

Nach dem Museumsbesuch spazierten wir durch den Seeburgpark und die Kinder konnten viele Tiere streicheln und beobachten. Beim Spielplatz assen wir zu Mittag und anschliessend hatten die Kinder bei tollem Wetter noch genügend Zeit den Spielplatz zu erkunden.

Glücklich, aber auch müde und gefüllt mit vielen neuen Informationen machten wir uns um 15.00 Uhr mit dem Zug auf den Heimweg.


Montag, 17. September
Wir treffen uns auf dem Pausenplatz und tragen viele Sachen in den Wald. In Gruppen haben wir Regeln für den Wald aufgeschrieben. Danach durften wir spielen und Znüni essen. Nach dem Znüni suchten wir versteckte Sachen im Wald, die ins Schulzimmer gehören. (Radiergummi, Plüschzebra, Leim,……). Leider haben wir vier Gegenstände noch nicht gefunden. Zum Glück sind wir noch bis Freitag im Wald!
Annika, Leila, Betül, Lina, Clara

Dienstag, 18. September
Wir haben heute Morgen im Kreis im Wald das Kalenderrätselblatt vorgelesen. Und dann hat uns Frau Weigelt eine Geschichte vom Dachs, der den Wald ordentlich aufräumt, vorgelesen. Dann haben wir auch den Wald aufgeräumt, alle Blätter und Stöcke zueinander. Wir haben dann die Blätter und Stöcke gezählt. Dann haben wir gespielt und gegessen. Die 3.-Klässler sind in die Englisch-Lektion und wir 1.- und 2.-Klässler haben verschiedene Tierfelle und –spuren kennengelernt. Wir (Levi und Johan) haben dann Vögel beobachtet. Ich (Leila) habe Kräuter gesucht. Ich (Annika) habe mit einem Stein auf Laubblätter geschrieben. Am Schluss haben wir nochmals gespielt und dabei hat Ursina noch die versteckte Plüschgiraffe gefunden! Uns hat es Spass gemacht.
Levi, Annika, Leila, Johan

Mittwoch, 19. September
Heute haben wir ein Walddomino gespielt. In der Pause spielten wir Fangis und nachher haben wir an unseren Hütten weitergebaut. Als Znüni assen wir feine saftige Äpfel. Wir sind viel herumgerannt und dabei haben wir Spinnen und Käfer gesehen. Maximilian fand sogar den versteckten Footbag, toll!!! Während der Forscherzeit haben wir auch eine grosse Spinne gefunden.
Pablo, Luis, Lorena, Lupita

Donnerstag, 20. September
Wir haben heute ein Waldbingo gespielt. Auch heute haben wir viele verschiedene Tiere entdeckt und an unseren Hütten weitergebaut. Manche haben selber Holzschreibstifte hergestellt. Einige waren so mutig und sind barfuss oder blind durch den Wald gegangen.
Ida, Laura, Nikodem

Freitag, 21. September
Wir sind in den Wald gegangen. Danach haben wir Waldgeister gemacht. Das sind lustige Gesichter aus Salzteig, die wir an die Baumstämme geklebt haben. Mit Gegenständen aus dem Wald haben wir die Gesichter verziert. Danach haben wir auf einem Waldspaziergang alle Gesichter angeschaut und Fotos gemacht. Und dann haben wir gespielt und Znüni gegessen. Den Mittag haben wir im Wald mit Wurst- Schoggibananen- und Marshmallowsbraten verbracht - es war der Hit! Zum Glück durften wir noch ein bisschen spielen und dabei hat Justin noch den versteckten pinken Farbstift gefunden. Bravo Justin!
Timo, Justin, Bela


Unter eifriger Mithilfe der Kinder konnte in Windeseile ein neues Hockey-, bzw. Fussballtor zusammengebaut werden. Gross und Klein freuen sich, immer wieder einen treffsicheren Schuss in einem solch tollen Goal zu versenken.


Am 30.10. und 31.10.2017 war der Powerup-Radiobus des Pestalozzi Kinderdorfs im Schulhaus Seegarten zu Gast und die vier Mittelstufenklassen waren während diesen beiden Tagen auf der Frequenz 100.9 MHz zu hören.

Mit den Vorbereitungen, den Recherchen, Interviews, Beiträgen, Minidokus, News usw. wurde bereits zwei Monate zuvor begonnen. Es mussten frühzeitig Interview-Termine vereinbart, Texte geschrieben, Werbeplakate gestaltet und der Sendeablauf organisiert und geprobt werden.

Die Zeit im Radiobus verging viel zu schnell. Es hat grossen Spass gemacht und alle waren mit viel Eifer dabei.

Es war speziell, weil nicht jeden Tag ein Radiobus vor der Schule steht. Einblick in das Schaffen der Radioleute zu erhalten, war sehr spannend.

                                                                                                                  Massimo & Fabi (MSd)