Flaschenpost

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Schulhauszeitung:mehr

Seit anfangs Schuljahr haben wir im Kindergarten Besuch vom kleinen Biber. Er hat uns im Kindergartenalltag begleitet und viel Neues über sich und seine Artgenossen erzählt. Als Themenabschluss machten wir am Donnerstag, 20. September 2018 einen Ausflug nach Kreuzlingen in das Seemuseum. Mit dem Zug fuhren wir von Arbon nach Kreuzlingen, wo wir im Park unseren Znüni assen. Nach der Stärkung ging es direkt weiter zum Seemuseum. Momentan findet da eine Sonderausstellung: Baumeister Biber, statt. Frau Kohler vom Seemuseum hat uns auf spannende Art und Weise noch mehr Wissenswertes über den Nager erzählt. Danach konnten die Kinder selbständig die Ausstellung mit vielen eindrücklichen Exponaten besichtigen und erkunden.

Nach dem Museumsbesuch spazierten wir durch den Seeburgpark und die Kinder konnten viele Tiere streicheln und beobachten. Beim Spielplatz assen wir zu Mittag und anschliessend hatten die Kinder bei tollem Wetter noch genügend Zeit den Spielplatz zu erkunden.

Glücklich, aber auch müde und gefüllt mit vielen neuen Informationen machten wir uns um 15.00 Uhr mit dem Zug auf den Heimweg.


Montag, 17. September
Wir treffen uns auf dem Pausenplatz und tragen viele Sachen in den Wald. In Gruppen haben wir Regeln für den Wald aufgeschrieben. Danach durften wir spielen und Znüni essen. Nach dem Znüni suchten wir versteckte Sachen im Wald, die ins Schulzimmer gehören. (Radiergummi, Plüschzebra, Leim,……). Leider haben wir vier Gegenstände noch nicht gefunden. Zum Glück sind wir noch bis Freitag im Wald!
Annika, Leila, Betül, Lina, Clara

Dienstag, 18. September
Wir haben heute Morgen im Kreis im Wald das Kalenderrätselblatt vorgelesen. Und dann hat uns Frau Weigelt eine Geschichte vom Dachs, der den Wald ordentlich aufräumt, vorgelesen. Dann haben wir auch den Wald aufgeräumt, alle Blätter und Stöcke zueinander. Wir haben dann die Blätter und Stöcke gezählt. Dann haben wir gespielt und gegessen. Die 3.-Klässler sind in die Englisch-Lektion und wir 1.- und 2.-Klässler haben verschiedene Tierfelle und –spuren kennengelernt. Wir (Levi und Johan) haben dann Vögel beobachtet. Ich (Leila) habe Kräuter gesucht. Ich (Annika) habe mit einem Stein auf Laubblätter geschrieben. Am Schluss haben wir nochmals gespielt und dabei hat Ursina noch die versteckte Plüschgiraffe gefunden! Uns hat es Spass gemacht.
Levi, Annika, Leila, Johan

Mittwoch, 19. September
Heute haben wir ein Walddomino gespielt. In der Pause spielten wir Fangis und nachher haben wir an unseren Hütten weitergebaut. Als Znüni assen wir feine saftige Äpfel. Wir sind viel herumgerannt und dabei haben wir Spinnen und Käfer gesehen. Maximilian fand hat sogar den versteckten Footbag, toll!!! Während der Forscherzeit haben wir auch eine grosse Spinne gefunden.
Pablo, Luis, Lorena, Lupita

Donnerstag, 20. September
Wir haben heute ein Waldbingo gespielt. Auch heute haben wir viele verschiedene Tiere entdeckt und an unseren Hütten weitergebaut. Manche haben selber Holzschreibstifte hergestellt. Einige waren so mutig und sind barfuss oder blind durch den Wald gegangen.
Ida, Laura, Nikodem

Freitag, 21. September
Wir sind in den Wald gegangen. Danach haben wir Waldgeister gemacht. Das sind lustige Gesichter aus Salzteig, die wir an die Baumstämme geklebt haben. Mit Gegenständen aus dem Wald haben wir die Gesichter verziert. Danach haben wir auf einem Waldspaziergang alle Gesichter angeschaut und Fotos gemacht. Und dann haben wir gespielt und Znüni gegessen. Den Mittag haben wir im Wald mit Wurst- Schoggibananen- und Marshmallowsbraten verbracht - es war der Hit! Zum Glück durften wir noch ein bisschen spielen und dabei hat Justin noch den versteckten pinken Farbstift gefunden. Bravo Justin!
Timo, Justin, Bela


Unter eifriger Mithilfe der Kinder konnte in Windeseile ein neues Hockey-, bzw. Fussballtor zusammengebaut werden. Gross und Klein freuen sich, immer wieder einen treffsicheren Schuss in einem solch tollen Goal zu versenken.


Am Dienstag, 5. Juni 2018, war im Primarschulhaus Seegarten ein besonders sportlicher Morgen angesagt. Lehrpersonen aus dem Kindergarten und der Unterstufe haben sich passend zum schönen Sommerwetter ein paar abwechslungsreiche Sportstationen für alle Schülerinnen und Schüler überlegt.

An sieben verschiedenen Stationen konnten sich die Kinder in altersdurchmischten Gruppen (vom Kindergarten bis zur 6. Klasse) sportlich zeigen und so richtig austoben, sei es bei der Wassertransport-Stafette mit Bechern, beim Sackhüpfen oder beim Sandkastenboccia.

Ein Mini-Fussballturnier, Büchsenwerfen, eine Stationenstafette und ein Kapplaturmbauwettbewerb waren bei sommerlichen Temperaturen weitere schweisstreibende Wettkampfstationen. Die Siegerehrung dieses gelungenen Sportevents wird in der nächsten Vollversammlung stattfinden, wenn sich wieder alle Kindergärten und Schulklassen gemeinsam in der Aula treffen werden.

Der abwechslungsreiche Sportmorgen war wieder einmal viel zu schnell vorbei und alle teilnehmenden Kinder und Lehrpersonen waren mit viel Freude und Einsatz dabei.


Die Klasse MSa von Frau Natalia Schwarz war mit Frau Schwarzl und Frau Da Ros im Klassenlager in Schwellbrunn. Es war mega cooool!! Wir gingen in die Schokoladenfabrik, wanderten einen Rätselweg und hatten am Schluss sogar noch eine Disco. Zwischendurch machten wir verschiedene Gruppenchallenges. Es war meistens schönes Wetter und die Laune immer gut. Katrin war unsere Köchin und ich fand das Essen immer gut. Am besten geschmeckt haben mir die Fischstäbchen mit Pommes und Rösti.

                                                                        Jilliane T. (MSa5)


Warm eingepackt, mit bunten Umhängen und fantasievoll geschminkt trafen sich die Seegarten–Unterstufenkinder zum Fasnachtsumzug am 18. Februar 2018. Gemäss dem Motto „Baustelle“ waren einige Kinder als veritable Bauarbeiter mit allem Drum und Dran versehen. Die anderen beglückten die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer als Legosteine. Ja – wir bauen halt schlau!

Dank der tadellosen Organisation von Alexandra Keel war die muntere Schar lediglich eine gute Stunde im doch kalten Städtchen Arbon unterwegs. Es hat Freude gemacht!


Letzte Woche kam im Seegarten richtige Fasnachtsstimmung auf. Alle Kinder der Unterstufe und alle Kindergärtler durften verkleidet mit ihren Lehrerinnen den „Schmutzige Dunnschtig“ feiern. Bei ausgelassener Stimmung in der Turnhalle wurde viel getanzt und gelacht, bis alle müde und hungrig waren. Zur Stärkung gab es in der Pause feine Berliner für alle.


Am 30.10. und 31.10.2017 war der Powerup-Radiobus des Pestalozzi Kinderdorfs im Schulhaus Seegarten zu Gast und die vier Mittelstufenklassen waren während diesen beiden Tagen auf der Frequenz 100.9 MHz zu hören.

Mit den Vorbereitungen, den Recherchen, Interviews, Beiträgen, Minidokus, News usw. wurde bereits zwei Monate zuvor begonnen. Es mussten frühzeitig Interview-Termine vereinbart, Texte geschrieben, Werbeplakate gestaltet und der Sendeablauf organisiert und geprobt werden.

Die Zeit im Radiobus verging viel zu schnell. Es hat grossen Spass gemacht und alle waren mit viel Eifer dabei.

Es war speziell, weil nicht jeden Tag ein Radiobus vor der Schule steht. Einblick in das Schaffen der Radioleute zu erhalten, war sehr spannend.

                                                                                                                  Massimo & Fabi (MSd)