Stacherholz Blatt

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Schulhauszeitung: Stacherholz Blatt

Die 4. Klassen vom Schulhaus Stacherholz nehmen das Projekt «Schulgarten Stacherholz 2022» in Angriff und erstellen auf dem Schulgelände einen eigenen Garten. Die Planungsarbeiten sind gemacht und die erste Umgrabung erfolgt im März. Eine Bepflanzung ist ab April 2022 vorgesehen.

In NMG, Deutsch, Mathe und Sport wird der Schulgarten fächerübergreifend anschaulich umgesetzt, behandelt und vertieft. Das Projekt wird immer wieder Schwerpunkt sein und zieht sich bis in den Herbst hinein, wenn schlussendlich das Mulchen ansteht.


Nun war es endlich so weit. Am Donnerstag, 17. März 2022 hiess es zum ersten Mal in der Schulanlage Stacherholz "Ran an die Spaten". Der erste Schulgarten nimmt Form an.

Mit grossem Elan und Tatendrang begannen die Schülerinnen und Schüler mit der Umgrabung. Ohne grosse Scheu nahmen die Kinder alles in die Hand was aus dem Boden kroch oder krabbelte. Das Staunen über die vielen Bodenlebewesen liess nicht auf sich warten. Sogar anwesende Eltern griffen zum Spaten und unterstützten uns tatkräftig. Es war ein gelungenes Gemeinschaftswerk.

Wir, die beiden 4. Klassen, können die zweite Umgrabung, welche nach den Frühlingsferien stattfindet, kaum abwarten.

Natürlich werden wir auch über diese Arbeiten berichten. Es gilt also: Bleibt dran ...



Heute durften die vier Kindergartenabteilungen vom Stacherholz ein Zooerlebnis geniessen….. und dies, ohne wegzufahren – der Zoo ist zu uns ins SEB gekommen.

Die rund 90 Kinder sassen gespannt vor den aufgestellten Kisten. Nichts deutete darauf hin, dass darin Tiere auf ihren Auftritt warteten.

Die Tierpflegerin hat die Kinder sehr einfühlsam auf die Tiere in den Kisten vorbereitet, konnte uns viele spannende Dinge über die verschiedenen Tiere erzählen und hat den Kinder ermöglicht, alle Tiere aus der Nähe zu sehen oder sogar anzufassen.

Wirklich wahr: die Königspython «Nagini» konnte mit ihrer Zunge aus der Ferne riechen, was jedes einzelne Kind zum Frühstück gegessen hat.

Auch wahr: Die Achatschnecke kommt aus Afrika und «entsorgt» dort die Überreste von Tieren. Sie kann mit ihrer rauhen, mit winzigen Zähnchen bedeckten Zunge sogar die Knochen fressen.

Unglaublich, aber wahr! Alle Kinder konnten sich über eine Stunde konzentrieren und zuhören.

Ja – wirklich wahr!


Alle Schülerinnen und Schüler vom Kindergarten bis zur 6. Klassen der Primarschule Stacherholz erlebten eine vielseitige Projektwoche mit unterschiedlichsten Workshops. Allen gemeinsam war: SICH ETWAS GUTES TUN.

In durchmischten Gruppen konnten die Kinder in der letzten Schulwoche vor den Frühlingsferien jeden Tag etwas Neues entdecken, erleben und gestalten - tanzen, filzen, malen, backen, zaubern, turnerische Herausforderungen meistern, staunen, Düfte schnuppern und vieles mehr.  

Überall waren zufriedene und fröhliche Gesichter anzutreffen. «Mir hat alles gefallen, denn in der Projektwoche kann man so vieles machen», erzählte ein Mädchen. Ein Junge meinte, «Schade, hatten wir nicht am Mittwochnachmittag Schule, dann hätten wir noch mehr machen können».  

Die Kinder und auch die Lehrpersonen empfanden es positiv, dass in durchmischten Gruppen gearbeitet wurde. Es entstanden schöne Momente um neue Bekanntschaften zu machen, es wurde gegenseitig unterstützt und aufeinander Rücksicht genommen.

Eine tolle, erfahrungsreiche Woche ging zu Ende und die wohlverdienten Ferien konnten starten.   


Am Montag 14. März 2022 fand der OL Tag im Stacherholz statt. Die Mittelstufenklassen genossen einen Tag voller Spannung, Sport und Spass.

Die Organisatoren "sCOOL" gestalteten interessante Läufe. Auch das Wetter spielte mit. Alles in allem war es für die Schülerinnen und Schüler sowie auch für die Lehrpersonen eine schöne Abwechslung, welche wir gerne wieder geniessen möchten. 

Ein grosses Dankeschön an das Team von sCOOL.


In der SEB-Bäckerei gibt’s so manche Leckerei.

Zwischen Mehl und Milch macht so manch ein Knilch ...... eine riesengrosse Sauerei!


Heute hat uns, im Rahmen des Erlebnistages, das Figurentheater PhiloThea mit dem Stück So ein Fest besucht.

Die vier Kindergartenklassen vom Stacherholz kamen in den Genuss dieses wundervoll gespielten Theaterstücks. Nicht nur die lieblichen Figuren und deren charakteristischen Eigenschaften, sondern auch die tollen Requisiten und das Umfunktionieren derselben haben uns alle fasziniert. Ein Stück über die Freundschaft und das Verzeihen - was auch ohne grosse Worte gelingen kann.

Mit einem Lächeln auf den Lippen und viel Wärme im Herz sind die Klassen, nach einem tosenden Applaus, wieder zurück in ihre Kindergärten spaziert.


Die schweizerische Erzählnacht fand auch im Schulhaus Stacherholz statt.

Der Start des Abends war an der Feuerschale. Anschliessend verteilten sich die Schülerinnen und Schüler in die Schulzimmer. Dort hörten sie Geschichten und tauschten ihre Gedanken dazu aus:
-Wie wohnen und leben andere Menschen auf unserem Planeten?
-Wir sind verschieden und gehören doch zusammen.
-Was können wir dafür tun, dass sich alle wohl fühlen?

Müde, aber sichtlich zufrieden mit dem gelungenen Abend machten sich alle im Dunklen auf den Heimweg.


Abschied von Claudia Deuber

Nach 11 Jahren hat sich unsere Schulsozialarbeiterin Claudia Deuber entschieden, ihren Arbeitsort zu wechseln. Wir lassen sie nur sehr ungern ziehen. Die Lehrpersonen und die Schüler und Schülerinnen schätzten ihre Unterstützung im Schulalltag sehr. Claudia Deuber hatte immer ein offenes Ohr für die zahlreichen Anliegen und stand allen mit Rat und Tat zur Seite.

Gemeinsam wurde sie vor den Herbstferien von der Schülerschaft und den Lehrpersonen im Stacherholz verabschiedet.

Wir wünschen Claudia Deuber alle Gute und viel Freude an ihrem neuen Arbeitsort.


Heute war ein spezieller Tag – der Schulcampus Stacherholz verwandelte sich in ein grosses Spielspass-Abenteuerland. Die Kinder waren in altersdurchmischten Gruppen unterwegs und sammelten an verschiedenen Posten Punkte.

Das Angebot war bunt:
Von einer Wasserstafette hin zu einem Bubbles-Gruppenlauf – tolle Powergames und ein Schubkarrenrennen – dies ein paar Beispiele aus dem kreativen Programm.

Zum Schluss gab es ein besonderes Highlight:
Am Nachmittag stieg das grosse SchülerInnen-LehrerInnen-Völkerballturnier. Selbst die Schulleitung war mit von der Partie.

Ein grosser Dank geht an alle Mitwirkenden und das Organisationsteam unter dem Lead von Corinne Lehmann.

Ein Tag, der noch lange in guter Erinnerung bleiben wird und nach einer Neuauflage ruft.


Herzlich willkommen

Sie sind wieder zu hören – die Kinderstimmen auf dem Schulcampus Stacherholz. Man begegnet farbigen Schultaschen, bunt gefüllten "Pausenböxli-Leckereien" und vor allem vielen, grossen und neugierigen Kinderaugen.

Kurz vor der Pause – zwischen dem Wolkenbruch – versammelten sich alle Klassen auf dem Pausenhof. Die Schulkinder wurden mit einem Lied und vom Schulleiter, Marco Roduner, begrüsst.

Auf ein gelingendes Schuljahr!

Zeit des Abschieds

Heute war es wieder soweit. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen wurden verabschiedet.

Alles Gute – und danke für die gemeinsame und tolle Zeit mit euch hier im Stacherholz!

Diese Collage ist Ende Mai entstanden. Wir waren gerade am Thema «Tiere». Die einzelnen Schmetterlinge wurden gezeichnet, mit Filzstift ausgemalt, ausgeschnitten und dann aufgeklebt.

So ist ein Bild entstanden, das in seiner Farbigkeit der Vielfalt der Herkunft der Schülerinnen und Schüler entspricht. Zu jenem Zeitpunkt kamen die neun Kinder in der Klasse aus Kuba, Syrien, Griechenland, Iran, Brasilien und Italien.

Die Collage wurde als Titelblatt für das Thurgauer Schulblatt Nr. 4/2019 ausgewählt. 

Monica Leiser, Lehrperson der EfF (Einführungsklasse für Fremdsprachige)