Deutschunterricht

Deutsch als Zweitsprache

Das Förderangebot Deutsch als Zweitsprache (DaZ) richtet sich an Kinder, die in ihrer Familie mehrheitlich eine andere Sprache als Deutsch sprechen. Im Kindergarten können diese Kinder zweimal wöchentlich den DaZ-Unterricht besuchen. In der Schule wird DaZ als Aufbauunterricht weitergeführt. Den DaZ-Unterricht erteilen ausgebildete Lehrpersonen mit einer fachspezifischen Weiterbildung.

Der DaZ-Unterricht vermittelt Grundkenntnisse der deutschen Sprache, so dass sich die Kinder im Alltag besser zurechtfinden und dem Unterricht in der Klasse folgen können. Die Lerninhalte werden einerseits auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder und andererseits auf die Themen der Klasse abgestimmt. Die DaZ-Lektionen finden während oder ausserhalb des Regelunterrichtes in Gruppen von zwei bis sechs Kindern statt. Angemeldet werden die Kinder von der Klassenlehrperson.

Manche zweisprachigen Kinder benötigen keinen DaZ-Unterricht, andere besuchen ihn nur bis zum Ende der Kindergartenzeit, und bei gewissen Kindern ist die zusätzliche Deutschförderung auch in der Schule noch sinnvoll. Schulkinder, die direkt aus einem anderen Sprachgebiet zu uns kommen, besuchen neben dem Unterricht in der Klasse während sechs Lektionen pro Woche den Intensivunterricht DaZ. Dieser dauert ein Jahr.

Einführungsklasse für Fremdsprachige

Die Primarschulgemeinde Arbon führt eine Einführungsklasse für Fremdsprachige (EfF). Dieses Angebot richtet sich an Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse. Ziele sind das Erlernen der deutschen Sprache und eine schnellstmögliche Integration in die Herkunftsklasse. Die EfF findet in der Regel am Vormittag im Schulhaus Stacherholz statt. Die restliche Unterrichtszeit besuchen die Kinder ihre Herkunftsklasse.

Frühe Förderung

Frühe Förderung

 

Die „Frühe Förderung Arbon“ ist ein Verbundaufgabe der Primarschulgemeinden Arbon, Frasnacht, Stachen und der Stadt Arbon. Lesen sie mehr unter www.fruehe-foerderung-arbon.ch